Jedes Trauma, jede Pathologie, jede Schonhaltung bedeutet für unseren Körper eine Abweichung des „Normalzustandes“. Um dorthin zurückzufinden braucht der Körper Zeit und die „richtige“ Bewegung. Die Physiotherapie/Krankengymnastik unterstützt den Körper in diesem vorhaben – Sie zeigt dem Körper die „richtige“ Richtung um schonender und schneller den „Normalzustand“ zu erreichen. Auch ohne körperliche Probleme kann Physiotherapie helfen effektiver, gezielter und schonender zu Trainieren.

Ziel der Behandlung ist Schmerzlinderung, Aufbau der Muskulatur und die Wiederherstellung der natürlichen Bewegungsabläufe. Hierbei werden durch aktive und passive Bewegung, Druck und Zug, Kälte, Wärme, Elektrizität und Licht Reize gesetzt auf die der Körper sensibilisiert ist.