Alexandros Swoch

Physiotherapeut | Heilpraktiker für Physiotherapie
Alexandros Swoch ist Physiotherapeut aus Leidenschaft. Fundiertes Fachwissen, ständige Weiterbildung und Anwendung moderner Therapieformen sowie seine langjährige Erfahrung sind die Grundlagen seiner Arbeit. Sein Ziel: Seinen Patienten Schmerz- und Beschwerdefreiheit sowie eine bessere Beweglichkeit zu ermöglichen.


Vom Abitur zur eigenen Praxis

Nach seinem Abitur 1998 am Hildegard-Wegscheider-Gymnasium in Berlin, Wilmersdorf-Grunewald, begann Alexandros Swoch die Ausbildung zum Physiotherapeuten an der Charité (Campus Mitte). Sport war schon immer ein großes Thema für ihn und nach dem erfolgreichen Abschluss der Physiotherapie-Ausbildung 2001 gründete er als Cheftrainer (mit DOSB C-Lizenz) in der American Football Abteilung des SCC e.V. (Berlin Rebels) das Team der U15-Jährigen. Unter seiner Leitung und nicht zuletzt auch dank seiner eigenen langjährigen Erfahrung aus der Leichtathletik (Mehrkämpfer und Kaderathlet) im Berliner-Sport-Club e.V., führte er dieses Team 2004 zur Deutschen Meisterschaft.

Ab diesem Jahr arbeitete er im Martin-Luther-Krankenhaus in Berlin-Wilmersdorf als Physiotherapeut und erlangte in den nächsten Jahren zahlreiche Zusatzqualifikationen, unter anderem in Manueller Therapie, Kinesio-Taping und osteopathischen Behandlungsmethoden. Gleichzeitig sammelte er Erfahrungen bei stationären Einsätzen in der Abteilung Unfallchirurgie | Orthopädie unter der damaligen Leitung von Prof. Dr. med. Peter Hertel. Inzwischen wird die Abteilung von Prof. Dr. med. Wolf Petersen geleitet, der als renommierter Spezialist für Knie- und Schulteroperationen bekannt ist. Im Jahr 2011 verließ Alexandros Swoch das Martin-Luther-Krankenhaus und machte sich mit einer eigenen Praxis in der Rheinbabenallee 18 am Roseneck selbstständig. Seinem Anspruch, durch stetige Fort- und Weiterbildung neues Wissen zu erwerben und zu vertiefen, um seinen Patienten die bestmögliche Behandlung anbieten zu können, ist er dabei bis heute treu geblieben.

So absolvierte er erfolgreich die Fortbildung zum Myofascial-Release-Therapeuten und Faszien-Distorsions-Practitioner. Die Faszientherapie lässt sich bei ganz unterschiedlichen Beschwerden einsetzen. Sie liefert gute Ergebnisse bei Kopf-, Nacken-, Schulter- und Rückenschmerzen, aber auch bei Tinnitus, Problemen mit dem Kiefergelenk oder psychosomatischen Beschwerden.

Seit 2012 beschäftigt er sich zudem intensiv mit dem Kiefergelenk und dessen Bedeutung für bestimmte Symptome. Dazu hat er die Ausbildung zum CRAFTA-Therapeuten begonnen. Hier geht es um Behandlungsmethoden von verschiedenen Erkrankungen und gesundheitlichen Beschwerden, die mit dem Kiefergelenk assoziiert werden, wie zum Beispiel Kiefergelenksstörungen, Kopfschmerzen oder Tinnitus. Neben der manualtherapeutischen Behandlung gehört eine Änderung bestimmter Verhaltensweisen zur Therapie, die bei Bedarf durch eine Schmerztherapie ergänzt werden kann.


Heilpraktiker für Physiotherapie

Dank der 2012 erfolgreich abgeschlossenen Weiterbildung zum Heilpraktiker für Physiotherapie kann Alexandros Swoch seine Patienten nun auch ohne vorherigen Arztkontakt behandeln. Ein Rezept oder eine Verordnung ist demnach nicht mehr erforderlich. Vor der Behandlung erfolgt eine ausführliche Analyse der Beschwerden, eine Untersuchung und eine individuelle Beratung zu geeigneten Behandlungsmöglichkeiten - und das ohne "Nebenwirkungen" wie Spritzen, Medikamente oder Einlagen.

Seit Februar 2014 begrüßt Alexandros Swoch mit seinen sechs Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen die Patienten in seiner neuen Praxis in der Auguste-Viktoria-Str. 7, 14193 Berlin-Schmargendorf. Auf einer Fläche von 130 m² mit umfangreicher Ausstattung wie medizinischer Lasertherapie oder radialer Stoßwellentherapie, stehen ihnen viele Behandlungsmöglichkeiten offen. Zu den Leistungen gehören unter anderem die Manuelle Therapie und die Krankengymnastik am Gerät, die Manuelle Lymphdrainage und die Faszientherapie, Massage und Kinesio-Taping, Ultraschall- und Elektrotherapie und noch vieles mehr.

Seit kurzem gibt es sogar einen eigenen Reha-/Fitnessbereich, den die Patienten in Anspruch nehmen können. Sie sollen sich hier wohlfühlen, deshalb finden sich in der modernen Praxis nicht nur beheizbare Liegen, sondern auch zahlreiche Serviceangebote wie freies Wifi, Getränke- und Handtuchservice.

Als Heilpraktiker für Physiotherapie steht Alexandros Swoch für einen ganzheitlichen Behandlungsansatz und nimmt sich vor einer Behandlung Zeit für eine umfassende Analyse - nicht "nach Schema F", sondern ganz persönlich und auf die individuellen Beschwerden jedes Patienten zugeschnitten. Dazu gehört genau zu- und hinzuhören, wenn die Patienten ihre Probleme schildern, gezielte Fragen zu stellen und gegebenenfalls kurze Tests durchzuführen. Aus dem Gesamtbild, das sich aus diesen Informationen ergibt, lässt sich die geeignete Behandlung ableiten.

Seine Patienten wissen das zu schätzen: Erst kürzlich wurde die Privatpraxis für Physiotherapie Alexandros Swoch zu einer der zehn besten Physiotherapeutischen Praxen in Berlin gekürt.


Aktiv vorbeugen

Prävention ist die beste Behandlung. Deshalb ist Alexandros Swoch auch in Sachen Prävention aktiv. In B2B-Vorträgen für Firmen zeigt er Führungskräften und Mitarbeitern, welche typischen und individuellen Fehlbelastungen es am Arbeitsplatz gibt, die zu krankheitsbedingten Arbeitsausfällen führen können. Auf der Basis jahrelanger physiotherapeutischer Berufserfahrung gibt er direkt vor Ort in den Unternehmen Tipps zur Verbesserung der Mitarbeitergesundheit und des allgemeinen Wohlbefindens. Konkrete Übungen und Verhaltensregeln am Arbeitsplatz erleichtern die Umsetzung im Alltag. Davon profitieren Mitarbeiter und Unternehmen gleichermaßen.


Soziale Medien

Seine Leidenschaft für Physiotherapie zeigt Alexandros Swoch nicht nur in seiner Praxis, sondern auch in den sozialen Medien. In einem eigenen Instagram-Kanal stellt er exemplarisch Patientenfälle vor und beschreibt ihre Beschwerden und die Behandlung, die sie in seiner Praxis erhielten. Damit gibt er nicht nur einen spannenden Einblick in seine Arbeit, sondern zeigt auch auf sehr anschauliche Weise, wie wichtig eine ganzheitliche Betrachtungsweise in der Physiotherapie ist.

In seiner Video-Serie "Von Null zum Marathon" begleitet Alexandros Swoch aktuell einen Freizeit-Sportler bei der Vorbereitung zum Berlin Marathon. Das Laufen ist Alexandros Swoch zweite große Passion - und das aus gutem Grund: Es gibt kaum eine effektivere Sportart, um die Kondition zu trainieren oder Körpergewicht zu reduzieren. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass die Bewegungsabläufe stimmen. Und genau das ist leider nicht immer der Fall, wie Alexandros Swoch aus der Praxis weiß. Da Fehlbelastungen der Füße schwerwiegende Folgen haben können, bietet er in seiner Praxis professionelle Laufanalysen an. Als Leichtathlet und Leistungssportler mit seiner über 20-jährigen Erfahrung in der physiotherapeutischen Arbeit erkennt Alexandros Swoch hierbei mögliche Bewegungsfehler und kann eine entsprechende Behandlung beginnen. Auch hier erweist sich seine ganzheitliche Betrachtung des Patienten als hilfreich: Denn oft lassen sich auch Beschwerden, die auf den ersten Blick nichts mit dem Laufverhalten zu tun haben, auf falsche Bewegungsabläufe zurückführen.

Sein Engagement und sein Fachwissen werden auch in anderen Medien geschätzt. So war Alexandros Swoch schon mehrmals als Experte in verschiedenen TV-Formaten (u.a. ARD Frühstücksfernsehen, rbb Verbrauchermagazin SUPER.MARKT!) zu sehen.