Rheuma (griech: „Fließen“ der Gelenke)

Rheuma ist der Überbegriff für eine Vielzahl von Erkrankungen, die an Bewegungsorganen auftreten und häufig mit Schmerzen und Bewegungseinschränkungen verbunden sind. Hier nur einige Beispiele:

Chronische Polyarthritis
Polymyalgia Rheumatica
Morbus Bechterew
Arthritis psoriatica
Lyme-Borreliose

Bei „Rheuma“ handelt es sich um eine Autoimmunkrankheit, dessen Ursache weitgehend unbekannt ist. Wahrscheinlich spielt lange psychische Belastung eine Rolle.

Rheumatische Erkrankungen können bei Kindern sowie bei Erwachsenen auftreten. Unbehandelt kann „Rheuma“ zu einer starken Beeinträchtigung des gesamten Bewegungsapparates führen.

Ursachen:

  • Fehlfunktion des Immunsystems
  • Genetische Disposition

Patienten, die sich für das Thema Rheuma interessierten, suchten auch nach: