Ohne Rezept zur Physiotherapie

Ohne Rezept zur Physiotherapie

Laut eines Positionspapiers der CDU sollen Physiotherapeuten, Masseure und Logopäden ohne Rezept vom Arzt behandeln dürfen und zudem deutlich mehr Freiheiten bei der Auswahl der Therapie erhalten.
Weiter heißt es in dem Positionspapier, dass sie besser bezahlt werden sollen und umfassender ausgebildet werden.

Danach sollen Physiotherapeuten nicht nur mehr Geld bekommen, sondern auch das Recht erhalten, ohne Vorgabe durch den Arzt darüber zu entscheiden, welche Anwendungen ihre Patienten brauchen.

Als Probe könnten Patienten sich ohne vorherigen Arztbesuch auf Kassenkosten direkt an die Physiothetapeuten wenden. Dies läuft bereits erfolgreich und kostenmindernd in den Niederlanden und in Schweden.

Grundlage für dieses Positionspapier ist das Arbeitspapier von Dr. Roy Kühne (MDB und erster Physiotherapeut im Bundestag) der sagt:
„Wir müssen die Heilmittelerbringer in Deutschland besser in die Versorgung einbinden und vor allem den Beruf des Therapeuten zukunftsfähig und wieder attraktiv machen“.

Seit 2013 verzeichnen die Schulen für Physiotherapie einen Rückgang von 10%.

Umso wichtigerist es, dass an der Gesamtsituation was geändert wird.

Physiotherapie Alexandros Swoch wird an dieser Stelle auch weiter darüber berichten.

 

 

Foto: Matthias Preisinger / pixelio.de