Professor Barefoot übers Barfußlaufen.

Harvard-Professor Daniel Lieberman hat seinen Trainer „gefeuert“ und fing an barfuß zu laufen.
Seine Forschung zeigt, dass Barfußläufer, die auf ihren Vorfuß landen weniger Stöße erzeugen als Läufer, die in Sportschuhen zuerst auf der Ferse landen.

Dies macht Barfußlaufen komfortabel und konnte Laufverletzungen minimieren.

Sehen Sie sich hierzu das Video an, dass bei Nature Video erschienen ist.

Für uns aus therapeutischer Sicht: Ein klares JA zum Barfußlaufen.

 

Aber fangen Sie bitte nicht sofort damit an. Trainieren Sie Ihre Strukturen erst mit Turnschuhen (Minimalschuhen) und steigern Sie dann langsam über Barfußschuhe hin zum eigentlichen Barfußlaufen.